Das Projekt

Ansicht der denkmalgeschützten Universitätsbibliothek mit umliegendem Freigelände (Foto: Frank Wiatrowski)

Campus-HUB ist ein gemeinsames Projekt der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Campus Stuttgart, der Hochschule für Technik und der Universität Stuttgart, das von den jeweiligen Bibliotheken initiiert wurde und als Projekt des Landes Baden-Württemberg seit September 2019 mit Mitteln aus dem Förderprogramm „BW-BigDIWA – Wissenschaftliche Bibliotheken gestalten den digitalen Wandel“ finanziert wird.

Ziel ist es, in einer Konzept- und Machbarkeitsstudie unter Einbeziehung wesentlicher Stakeholder vor Ort und internationaler Experten zu prüfen, ob den am Campus Stadtmitte gelegenen Einrichtungen ein gemeinsames Haus gegeben werden kann,  das nicht ausschließlich hochschulartenübergreifende Bibliothek und Lernzentrum ist. Es soll darüber hinaus sowohl ein Zentrum für den Austausch innerhalb der Wissenschaften in ihrer Gesamtheit sein als auch zum Dialog zwischen der Wissenschaft und der Zivilgesellschaft nicht nur im Großraum Stuttgart, sondern darüber hinaus im gesamten Land Baden-Württemberg einladen. Damit können die Stuttgarter Hochschulen einer zentralen Forderung an die Wissenschaft nachkommen, die das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung im November 2019 in einem Grundsatzpapier zur Bedeutung der Wissenschaftskommunikation für die Akzeptanz von Wissenschaft und Forschung in der Gesellschaft bekräftigt hat.

Geländemodell vom Campus der Universität Stuttgart im Stadtgarten (Foto: Frank Wiatrowski)

Campus-HUB steht deshalb auch im Zentrum der stadtplanerischen Bestrebungen der Stuttgarter Hochschulen, die im gemeinsamen Hochschulentwicklungsprojekt “Campus 2030” vorangetrieben werden. Im Rahmen der Internationalen Bauaustellung 2027 kann der Campus-HUB das Wissenschaftsquartier in der Innenstadt repräsentieren. Die angedachte Verbindung von alter, seit 2018 denkmalgeschützter Universitätsbibliothek mit einem noch zu errichtenden Neubau am Hegelplatz symbolisiert die gerade für den wissenschaftlichen Fortschritt essentielle enge Verbindung von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Um dieses Haus mit Leben zu erfüllen und diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen, sollen hier nicht nur die Archive, Bibliotheken und Sammlungen der Hochschulen und der Universität unter einem Dach zusammen geführt werden, um das reiche Spektrum der Stuttgarter Wissenschaften abzubilden. Aus dieser Zusammenführung sollen vielmehr auch Impulse für die Zukunft von Wissenschaft und Wirtschaft in der Region Stuttgart und darüber hinaus entstehen.

Zu diesem Zweck soll der Campus-HUB Ausstellungs- und Erlebnisflächen bekommen, um nicht nur Wissenschaftsgeschichte, sondern darüber hinaus auch durch die Stuttgarter Einrichtungen maßgeblich geprägte, wissenschaftlich fundierte Zukunftsentwürfe nachvollziehbar und erlebbar zu machen. Tagungs- und Veranstaltungsräume sowie ein modernes Learning Center ermöglichen hier in der durch den nahen Hauptbahnhof und den Verkehrsflughafen infrastrukturell bestens angebundenen Innenstadt den höchst realen, aber auch den virtuellen Dialog der Stuttgarter Wissenschaft und des wissenschaftlichen Nachwuchses mit der weltweit vernetzten Scientific Community. Zentrumsnah gelegen und durch S- und U-Bahnen  sowie das Busliniennetz (Haltestelle „Hegelplatz”) hervorragend angebunden, ist das neue Gebäude ein idealer Ort zur Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse und zum fruchtbaren Dialog zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Bürgerschaft.

 

[Stand: Oktober 2019]